Wirtschaft und Recht in Osteuropa

Seit 1992 erscheint im Verlag C.H. Beck Link auf die Verlagswebseite und/oder auf bohata.com]die monatliche Fachzeitschrift „Wirtschaft und Recht in Osteuropa“. Sie veröffentlicht Aufsätze, Analysen und Dokumentationen zu den wirtschaftsrechtlichen Entwicklungen in den osteuropäischen Staaten, zudem Rezensionen und die „Chronik der Rechtsentwicklung“ des Instituts für Ostrecht.

Herausgeber von Wirtschaft und Recht in Osteuropa sind der Wissenschaftliche Leiter des IOR, Prof. Dr. Dres. h.c. Friedrich-Christian Schroeder, sowie Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Pfaff (München), Dr. Manfred Balz (Berlin), Prof. Dr. Alexander Blankenagel (Berlin), Prof. Dr. Dr. h.c. Mark M. Boguslawskij (Moskau), Prof. Dr. Octavian Căpăţînă (Bukarest), Dipl. oec. Dr. Venceslav Dimitrov (Sofia), Dr. Svetozar Hanák (Prag), Dr. Hans-Viggo v. Hülsen (Wolfsburg), Dr. Gerd Lenga (Moskau/Stuttgart) und Prof. Dr. Dr. h.c. Ferenc Mádl (Budapest). Die Redaktion erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Ostrecht und der Deutschen Stiftung für Internationale Rechtliche Zusammenarbeit (IRZ-Stiftung).

2000 übernahm der Mitarbeiter des IOR Dr. Petr Bohata die Redaktion. Er steht für Anfragen über Publikationsmöglichkeiten zur Verfügung.

Wegen Abonnementwünschen und Bestellungen wenden Sie sich bitte an den Buchhandel oder an den C.H. Beck Verlag, Wilhelmstr. 9, 80801 München.